Kurzärmliges Hemd

Die Grundlage der Herrenbekleidung ist das klassische Hemd. Es ist das Kleidungsstück, das den größten Einfluss auf die Männermode gehabt hat. Jahrelang war es ein Privileg ausschließlich für Männer. Sie hat im Laufe der Zeit unzählige Veränderungen erfahren, denn sie begann als verdeckte Unterschicht. Auch seine Länge hat sich weiterentwickelt. Für die weniger Wohlhabenden war es ein alltägliches Kleidungsstück, das allein getragen wurde. Die Hemden wurden aus natürlichen Materialien hergestellt. Es dauerte lange, bis sie als Inbegriff der Eleganz gefeiert wurden. Als Folge der Veränderungen wurden sie zur ersten Kleidungsschicht, die sichtbarer und dekorativer sein konnte. Die Hemden der damaligen Zeit waren sehr verschnörkelt. Sie waren oft mit Spitzenjabots verziert. Mit der Entwicklung der Männermode wurde jedoch auch konservative Kleidung immer üblicher. Gedämpftere Materialien begannen populär zu werden und ersetzten die verschnörkelten Seiden und Satins.
Das moderne Herrenhemd wurde auch dank der Erfindung der Stärke üblich. Steife Kragen und Knopfverschlüsse trugen zum Komfort des Hemdes bei. Schneeweiße Hemden sind der Inbegriff von ultimativer Eleganz. Moderne Modelle haben eine taillierte Silhouette und Knopfverschlüsse. Es mag scheinen, dass es nichts gibt, was das Hemd eines Mannes überraschen könnte. Nichts ist irreführender. Der ursprüngliche Charakter wird durch Kragen ergänzt, die so geformt sind, dass sie dem Oval eines Männergesichts entsprechen. Es gibt Kent-Kragen, die als die klassischsten und universell passend für jedes ovale Gesicht gelten. Im Smart-Casual-Stil funktionieren Kragen mit Knöpfen gut. Am unauffälligsten sind Stehkragen, die ohne Krawatte getragen werden sollten.
Auch bei den Schnitten haben Männer eine große Auswahl. Ein perfekt sitzendes Hemd sollte wie eine zweite Haut sein und für eine gute Luftzirkulation sorgen. Wir entscheiden uns für natürliche Stoffe, die viele Jahre lang halten werden. Männer, die schlankere Schnitte schätzen, schätzen besonders die elastischeren Fasern und die Passform. Wir unterscheiden u.a. typische Regular-Fit-Schnitte. Schlankere Silhouetten sind ein Hit, denn sie betonen die männliche Figur und lassen sie leicht wirken. Die verwendeten Stoffe sind ebenfalls wichtig für das endgültige Aussehen. Die verfügbare Auswahl ist beeindruckend. Sie können aus der großen Auswahl an Stoffen bunte Karos oder dezentere Steppungen wählen. Je nach der erwarteten Formalität des Hemdes kann man auf mehr oder weniger sichtbare Textur des Stoffes setzen. Im Winter lohnt es sich, zu dickeren, sportlichen Hemden zu greifen, die zusammen mit einem Button-Down-Kragen eine tolle Basis für ein lässiges Styling bilden.
Was sind also die Merkmale eines idealen, eleganten Hemdes? Die wichtigsten Merkmale sind: Material, Farbe, Schnitt und Kragen. Im Sortiment der Marke finden Männer eine breite Palette von eleganten Hemden. Weiße und blaue Modelle sind ideal für Business-Stylings. Fans des ursprünglichen Looks werden sich sicherlich an geometrischen Mustern erfreuen. Dank abwechslungsreicher Schnitte lassen sich für jeden Mann interessante Sets für verschiedene Anlässe zusammenstellen.